Zederhauser Joppe

Das Material für die Zederhauser Joppe:

  • hellgrauer Loden, hellgrünes Tuch für die Kanten

Die Machart der Zederhauser Joppe:

  • Der Schnitt liegt in der Taille sehr eng an.
  • Vorne und rückwärts sind Bogennähte, die von der Taille abwärts reich glockig in nicht zu kurze Schößel auslaufen.
  • Die Ärmel sind mit aufspringenden Falten eingesetzt, oben weit unten eng.
  • Der vorne und rückwärts viereckige Halsausschnitt ist mit grünem Tuch 1 bis 1 ½ cm breit eingefasst. Ebenso die Kanten des Vorderteils und des Ärmels, sowie der untere Joppenabschluss.

Der Verschluss der Zederhauser Joppe:

Die Jacke wird mit Haken und Ösen geschlossen.

Die Joppe entstand aus dem Zederhauser Frauen- und Männerrock.

Selbstverständlich findet man die Zederhauser Joppe im Lungauer Trachtenbücherl, dass anlässlich des Eröffnung der Trachtenausstellung "Lungauer Gwanda" am 2. September 2011 im Lungauer Heimatmuseum in Tamsweg präsentiert wird.

Hier können Sie dieses Lungauer Trachtenbücherl schon vorab bestellen.