Veranstaltungen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Newsletter Abonnieren

Der Samson aus Muhr

  • Höhe des Samson aus Muhr: 5,00 m
  • Gewicht des Samson aus Muhr: 75 kg
  • Erste schriftliche Erwähnung des Samson aus Muhr: 1802
  • Der Samson aus Muhr hat keine Zwerge

Kontakt zur Samsongruppe Muhr

Der Samson aus Muhr

Der Samson von Muhr

Historische Quelle:

Die älteste schriftliche Erwähnung des Muhrer Samsons geht auf das Jahr 1802 zurück. In einem Bericht des Pflegers Ferdinand von Pichl heißt es: Die Erscheinung des Simson ist im Lungau ein altes Possenspiel, das wahrscheinlich eine Kapuzinererfindung ist und nicht nur hier, sondern auch an anderen Orten, z.B. Mauterndorf, in der Muhr und in Kendlbruck dem gaffenden Pöbel gegeben wurde.

Aussehen:

Der Muhrer Samson lächelt milde, blickt nach oben und trägt lange, schwarze Haare und einen Bart. Im Jahre 1991 erhielt er einen neuen Rumpf und erreicht nun eine Höhe von fünf Metern und ein Gewicht von 75 kg. Mit der rechten Hand umklammert er eine Eselskinnbacke und mit der anderen hält er eine Lanze fest; an der Seite hängt ein Krummsäbel. Bekleidet ist er mit einer langen, roten Tunika – um die Hüften trägt er ein breites, färbiges Tuch. Seinen Kopf bedeckt ein glänzender Helm mit einem Federbusch.

Ausrückungen:


Alljährlich rückt der Samson in Muhr am 29. Juni (Peterstag) zum ersten Mal aus. An diesem Tag werden die Prangstangen zur Ehre Gottes bei Prozession mitgetragen. Am Nachmittag, dieses Ortsfeiertages, zieht der Samson mit der Trachtenmusikkapelle durch den Ort, bewegt dabei den Kopf seitwärts und tanzt zur Freude der Einheimischen und Gäste.

Weitere Ausrückungen:

  • Frühschoppen der Freiwilligen Feuerwehr Muhr (Anfang August)
  • Anlässlich eines besonderen örtlichen Anlasses.

Am Fest des Kirchenpatrons (Heiliger Rupert, 24. September) tritt der Samson das letzte Mal auf. Es war und ist heute noch so, dass bei jeder Ausrückung (im Anschluss an die Prozession oder am Nachmittag des Prangtages) zuerst ein Tänzchen zu Ehren des Herrn Pfarrers vor dem Pfarrhof statt findet.

Der Samson wird von 4 Männern (Aufhoba) begleitet.
Obmann: Johann Pfeifenberger (ehemaliger Samsonträger)
Samsonträger: Michael Macheiner
Franz Kandler sen. hat sich über 4 Jahrzehnte um den Samson gekümmert und war auch der erste Obmann der Samsongruppe Muhr.

Jubiläumsfest:

Am 11. August 2002 wurde in Muhr – gemeinsam mit dem Samson von Mauterndorf und Ramingstein – das Jubiläumsfest „200 Jahre Samson“ gefeiert.