Lungauer Festtagsgewand

Material für das Lungauer Festtagsgewand

Für die Joppe des Lungauer Festtagsgewandes wird hellgrauer oder rotbrauner Loden verwendet, die verschiedenen Einfassungen bestehen aus grünem Tuch. Die Weste ist aus rotem Tuch oder Loden. Die Weste des Lungauer Festtagsgewandes ist aus rotem Tuch oder Loden gefertigt. Für die Hose des Lungauer Festtagsgewandes wird wieder hellgrauer oder rotbrauner Loden verwendet.

Die Joppe des Lungauer Festtagsgewandes

Die Joppe des Lungauer Festtagsgewandes hat Sitzlänge, einen glatten Rücken mit einem kurzen Schlitz und wird einreihig mit drei bis vier Hirschhornknöpfen geschlossen. Ihre Einfassung mit grünem Tuch ist 1,5 cm breit, ebenso sind die schrägen Taschen gegenseitig grün eingefaßt, der Umlegkragen besteht aus gründem Tuch und die Ärmel haben einen grüngen Aufschlag oder sind grün eingefaßt.

Die Weste des Lungauer Festtagsgewandes

Die Weste des Lungauer Festtagsgewandes ist einreihig und hochgeschlossen mit kurzem Stehkragen und eckigem, kleinem Ausschnitt. 14 bis 15 kleine Metallknöpfe und beiderseitig markiert verlängerte Knopflöcher mit roter oder schwarzer Seide ausgenäht, sind für die Weste des Lungauer Festtagsgewandes charakteristisch.

Die Hose des Lungauer Festtagsgewandes

Die Hose des Lungauer Festtagsgewandes ist lang, besteht aus Loden und ist seitlich grün gepaspelt. Sie ersetzt die ehemalig lange Stösselhofe, die unten Lederbesatz hatte.

Das Bindel zum Lungauer Festtagsgewand

Das Bindel zum Lungauer Festtagsgewand ist aus roter oder dunkelvioletter Seide und wird zum Knöpfel gebunden.

Diese Daten stammen zum Großteil aus der Salzburger Trachtenmappe und dürfen hier mit freundlicher Genehmigung von Hans Köhl - Salzburger Heimatwerk - verwendet werden.

Das Material für das Lungauer Festtagsgewand

  • Joppe und Hose: hellgrauer oder rotbrauner Loden Die verschiedenen Einfassungen bestehen aus grünem Tuch.
  • Weste: rotes Tuch oder Loden

Die Machart des Lungauer Festtagsgewand

  • Joppe: Sie hat Sitzlänge, einen glatten Rücken mit einem kurzen Schlitz und wird einreihig mit drei bis vier Hirschhornknöpfen geschlossen.
  • Hose: Sie ist lang und ist seitlich grün gepaspelt.
  • Weste: Sie ist einreihig und hochgeschlossen mit kurzem Stehkragen und eckigem, kleinem Ausschnitt. 14 bis 15 kleine Metallknöpfe und beiderseitig marktiert verlängerte Knopflöcher, sind charakteristisch.

Die Hosenträger zum Lungauer Festtagsgewand

  • Sie sind in passender Farbstellung aus Sauerfelder Handwebe.

Das Bindel zum Lungauer Festtagsgewand

  • Rote oder dunkelviolette Seide wird zum Knöpfel geknüpft.
Selbstverständlich findet man das Lungauer Festagsgewand im Lungauer Trachtenbücherl, dass anlässlich des Eröffnung der Trachtenausstellung "Lungauer Gwanda" am 2. September 2011 im Lungauer Heimatmuseum in Tamsweg präsentiert wird.

Hier können Sie dieses Lungauer Trachtenbücherl schon vorab bestellen.