Die Lungauer Bauerntracht

Das Material für die Lungauer Bauerntracht

Für die Joppe dunkelgrünerr Loden, schwarzes Tuch oder Samt für den Besatz. Die Weste wird aus rot-braunem Tuch oder Loden gefertigt. Für die Hose wird schwarzes Wildleder verwendet.

Die Joppe der Lungauer Bauerntracht

Ihre Form der Lungauer Bauerntracht ist aus dem altlungauischen Burnus entwickelt. Sie hat verkürzte Sitzlänge, einen schmalen Stehkragen und ist an der vorderen Rockkante bis zur Brusthöhe 0,5 bis 2 cm breit mit schwarzem Tuch oder Samt besetzt. Ver Verschluß besteht in der Länge es Besatzes aus 3 bis 4 Hafteln. Der Rücken ist glatt oder mit Quetschfalten versehen. Die Ärmels der Lungauer Bauerntracht sind schwarz gepaspelt.

Die Weste der Lungauer Bauerntracht

Die Weste der Lungauer Bauerntracht ist einreihig und hochgeschlossen mit kurzem Stehkragen und eckigem, kleinem Ausschnitt. 14 bis 15 kleine Metallknöpfe mit roter oder schwarzer Seide ausgenäht, sind für die Weste der Lungauer Bauerntracht charakteristisch.

Hose der Lungauer Bauerntracht

Zur Lungauer Bauerntracht gehörte eine lederne Knie- oder Bundhose aus schwarzem Wildleder, wobei der Latz mit Spitzleisteln ohne Latzbund gearbeitet ist. Eine Tellernaht - Spiegel - gehört zum Schnitt. Die Schaunähte sind außengenäht, dazur wird grüne Hand- oder Maschinstickerei angebracht. Der Verschluß beim Knie erfolgt mit Bündeln und Knöpfen an den Seitenschlitzen bei der Bundhose. Auch an der sommerlich kurzen Lederhose sitzen die Knöpfe und Knopflöcher an der Seitennaht.

Bindel bei der Lungauer Bauerntracht

Zur Lungauer Bauerntracht wird ein schwarzes Flörl geknöpft oder duch einen Tüchelring gezogen getragen.

Strümpfe zur Lungauer Bauerntracht

Zur Lungauer Bauerntracht werden graue oder grüne Wollstutzen mit grünem Lungauer Mustern, dem Tannenreis und dem Zackenrand getragen.

Schuhe zur Lungauer Bauerntracht

Zur Lungauer Bauerntracht werden schwarze Halb- oder Schnallenschuhe getragen.

Diese Daten stammen zum Großteil aus der Salzburger Trachtenmappe und dürfen hier mit freundlicher Genehmigung von Hans Köhl - Salzburger Heimatwerk - verwendet werden.

Das Material für die Lungauer Bauerntracht

  • Joppe: dunkelgrüner Loden, schwarzes Tuch oder Samt für den Besatz
  • Weste: rotes Tuch oder Loden
  • Hose: Wildleder

Machart der Lungauer Bauerntracht

  • Joppe: Ihre Form ist aus dem altlungauerischen „Burnus“ entwickelt. Sie hat verkürzte Sitzlänge, einen schmalen Stehkragen und ist an der vorderen Rockkante bis zur Brusthöhe ½ bis 2 cm breit mit schwarzem Tuch oder Samt besetzt. Der Haftelverschluss besteht in der Länge des Besatzes. Der Rücken ist glatt oder mit Quetschfalten versehen. Die Ärmel sind schwarz gepaspelt.
  • Weste: Es wird die gleiche Art wie beim Lungauer Festtagsgewand getragen.
  • Hose: Lungauer Knie- oder Bundhose. Eine Tellernaht („Spiegel“) gehört zum Schnitt. Die Schaunähte sind außen genäht, dazu wird Hand- oder Maschinenstickerei angebracht
  • Strümpfe: graue oder grüne, gemodelte Stutzen
Selbstverständlich findet man die Lungauer Bauerntracht im Lungauer Trachtenbücherl, dass anlässlich des Eröffnung der Trachtenausstellung "Lungauer Gwanda" am 2. September 2011 im Lungauer Heimatmuseum in Tamsweg präsentiert wird.

Hier können Sie dieses Lungauer Trachtenbücherl schon vorab bestellen.