Leinensteppmieder

Das Material für das Leinensteppmieder

  • Leib: Leinen
  • Kittel: Baumwolle oder Leinen bedruckt oder bunt gewebt
  • Schürze: Baumwolle im Kontrastmuster zum Kittel, für festlichere Anlässe kann man auch Schürzen aus Seide dazu kombinieren.

Die Farben für das Leinensteppmieder

  • Alle Trachtenfarben sind möglich.

Die Auszier und Machart des Leinensteppmieders

  • Das Leibchen ist mit Zierstepperei versehen, ähnlich wie beim echten Steppmieder.
  • Die Stepperei ist jedoch maschinell ausgeführt und schlichter gehalten.
  • Auch Stickereien können eingefügt werden.

Der Verschluss für das Leinensteppmieder

Das Mieder wird mit Knopfverschluss, mit Haftelverschluss oder mit Haftelverschluss welcher mit einer Patte gedeckt ist, gearbeitet.

Die Bluse zum Leinensteppmieder

Verschiedene Blusen sind möglich, gut dazu passen eckige Halsausschnitte.

Das Leinensteppmieder kann in vielen Farb- und Steppvarianten hergestellt werden. Es ist eine erneuerte Tracht, die im ganzen Land Salzburg getragen wird und sich großer Beliebtheit erfreut.

Selbstverständlich findet man das Leinensteppmieder auch im Trachtenbücherl, dass anlässlich des Eröffnung der Trachtenausstellung "Lungauer Gwanda" am 2. September 2011 im Lungauer Heimatmuseum in Tamsweg präsentiert wird.

Hier können Sie dieses Lungauer Trachtenbücherl schon vorab bestellen.